Wiederaufnahme unserer Gottesdienste im Juni

Unter Beachtung von Auflagen und Regeln zum Infektionsschutz möchten wir unsere Gottesdienste im Juni wieder aufnehmen. Leider ist die Teilnehmerzahl auf ca. 40 Personen begrenzt.

ADEG-Veranstaltungen im Ev. Treffpunkt ab Juni

Am 01.06.2020 findet um 17:00 Uhr ein ADEG-Gottesdienst im Evangelischen Treffpunkt statt. Ab 08.06.2020 findet der arabische Gottesdienst im Evangelischen Treffpunkt um 18:30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 40 Personen begrenzt.

YouTube-Gottesdienst

YouTube-Gottesdienst

Da wir uns auf Grund der Corona-Pandemie zur Zeit nicht persönlich im Evangelischen Treffpunkt zum Gottesdienst treffen können haben wir seit Ostern einen eigenen YouTube-Kanal ins Leben gerufen. Dort veröffentlichen wir sonntags um 10:30 Uhr einen Gottesdienst. Schauen Sie gerne vorbei. Wir freuen uns über jeden "Online-Besucher" unseres Gottesdienstes.

"Gemeinde-Info"-Brief während der Schließung des Ev. Treffpunkts

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Gemeinde,

am vergangenen Wochenende mussten wir unseren Gemeindebetrieb augrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres vollständig einstellen. Alle unsere Veranstaltungen sind zunächst bis zum 31. Mai abgesagt worden.

Wir starten nun einen "Gemeinde-Info"-Brief. Mit diesen Briefen werden wir in den kommenden Wochen jeweils zweimal in der Woche über aktuelle Neuigkeiten aus der Gemeinde und über Gebetsanliegen informieren. Außerdem wird unter dem Stichwort "Bedacht" eine kurze Andacht oder Predigt veröffentlicht.

An(ge)dacht Februar/März

Ihr seid teuer erkauft, darum werdet nicht Sklaven von Menschen.

1. Korinther 7,23

 

Sklaverei bezeichnet einen Zustand, in dem Menschen vorübergehend oder lebenslang als Eigentum anderer behandelt werden. Sklaven konnten erworben, verkauft, vermietet oder vererbt werden und dies war sogar gesetzlich verankert. Soweit die Definition, die ich im Internet recherchiert habe.

Andacht zur Jahreslosung 2020

Andacht zur Jahreslosung 2020

 

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
Markus 9,24

Ja, was denn nun – glaubt er oder glaubt er nicht? Der Mann, der diesen Satz herausschreit, hat seinen Sohn zu Jesus gebracht. Der Junge wird von fremden dämonischen Kräften gequält. Darum hat der Vater ihn zu Jesus gebracht. Aber die Jünger waren damit überfordert. Nun steht er Jesus selbst gegenüber. Ihm traut er zu, dass er helfen kann, aber so richtig glauben, kann er es eben doch nicht.

Andacht April/Mai 2019

Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28,20

 

Diese Worte sagte Jesus bevor er in den Himmel entrückt wurde. Was für eine Zusage! Gott lässt uns nicht allein oder im Stich. Er ist alle Tage bei uns.

Aber glauben wir, dass er jeden Tag bei uns ist? Ist das die Realität und vor allem ist das für uns erfahrbar? Oder reden wir uns das nur ein?

Ist er bei uns in den Stürmen des Lebens, wenn wir alle Hoffnung verloren haben, wenn es dunkel um uns wird und wir Umständen ausgesetzt sind, die uns verzweifeln lassen?

Andacht zur Jahreslosung 2019

Andacht zur Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach.

Psalm 34,15

An(ge)dacht

An(ge)dacht

Gastfrei zu sein, vergesset nicht; denn dadurch haben etliche ohne ihr Wissen Engel beherbergt.

Hebräer 13,2

Gastfreundschaft steht nach wie vor hoch im Kurs. Viele, die in fremden Ländern waren, können davon berichten, und auch bei uns gibt man sich Fremden gegenüber gastfreundlich.

Was macht eigentlich... Familie Gerlach?

Was macht eigentlich... Familie Gerlach?

Hallo liebe Gemeinde in Hannover,

seit Sommer 2016 wohnt Familie Gerlach nun in Parchim, in Mecklenburg Vorpommern. In unserer kleinen Stadt leben 18.000 Einwohner, es gibt eine Fußgängerzone, einen großen See und sogar ein McDonalds :)

Unsere Gemeinde, die Landeskirchliche Gemeinschaft Parchim, liegt direkt zwischen einem Gymnasium, auf dass unsere große Tochter Mia ab dem Sommer gehen wird und einem Kindergarten, in dem Anne arbeitet und den unsere kleinste Tochter Lotta besucht.

Seiten

Landeskirchliche Gemeinschaft Hannover RSS abonnieren