Gottesdienste im Ev. Treffpunkt und auf YouTube

Unter Beachtung von Auflagen und Regeln zum Infektionsschutz während der Corona-Pandemie haben wir unsere Gottesdienste im Evangelischen Treffpunkt im Juni wieder aufgenommen. Da die Anzahl der Besucher auf ca. 40 Personen beschränkt ist, streamen wir sie auch live auf YouTube und stellen sie danach zum späteren Anschauen auf YouTube online. Die Predigten finden Sie auch hier als MP3-Datei zum Nachhören.

Betrachtung zur Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Lukas 6,36

 

An(ge)dacht Oktober/November

Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN; denn wenn’s ihr wohlgeht, so geht’s euch auch wohl.

Jeremia 29,7

 

„Suchet der Stadt Bestes…“ – für viele Christen sicher ein altbekannter Vers. Kalter Kaffee sozusagen: Wir sollen uns gesellschaftlich engagieren. Ist doch klar. Was gibt‘s dazu noch zu sagen?

Nun, vielleicht eher zu fragen: Wo und wie machen wir das denn? Wo sehen wir als einzelne, aber auch zusammen als Gemeinde unsere gesellschaftliche Verantwortung?

An(ge)dacht August/September

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.

Psalm 139,14

 

Die Haare nicht blond genug, die Haut zu faltig, die Beine nicht muskulös genug, der Bauch zu groß und bei den inneren Werten gibt es auch Abzüge. So fällt mein Urteil aus, wenn ich mich betrachte.

An(ge)dacht Juni/Juli

Der Engel des HERRN rührte Elia an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.

1. Könige 19,7

 

Es gibt körperliche Belastungen, die uns die Kräfte rauben. Eine lange Wanderung. Ein Tag mit tausend Terminen. Eine anstrengende lange Autofahrt. Die ganzen Haushaltsarbeiten. Ein Besuch für das ganze Wochenende. Eine sportliche Anstrengung. Ein Umzug. All das. Wir geben körperlich unser Bestes und sind am Ende kaputt. Müde. Geschafft. Dann freuen wir uns auf eine Pause, auf das Bett am Abend. Auf den Urlaub. Auf das Wochenende.

ADEG-Veranstaltungen im Ev. Treffpunkt ab Juni

Am 01.06.2020 findet um 17:00 Uhr ein ADEG-Gottesdienst im Evangelischen Treffpunkt statt. Ab 08.06.2020 findet der arabische Gottesdienst im Evangelischen Treffpunkt um 18:30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 40 Personen begrenzt.

Alle weiteren Veranstaltungen der ADEG entfallen bis auf Widerruf.

"Gemeinde-Info"-Brief während der Schließung des Ev. Treffpunkts

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Gemeinde,

am vergangenen Wochenende mussten wir unseren Gemeindebetrieb augrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres vollständig einstellen. Alle unsere Veranstaltungen sind zunächst bis zum 31. Mai abgesagt worden.

Wir starten nun einen "Gemeinde-Info"-Brief. Mit diesen Briefen werden wir in den kommenden Wochen jeweils zweimal in der Woche über aktuelle Neuigkeiten aus der Gemeinde und über Gebetsanliegen informieren. Außerdem wird unter dem Stichwort "Bedacht" eine kurze Andacht oder Predigt veröffentlicht.

An(ge)dacht Februar/März

Ihr seid teuer erkauft, darum werdet nicht Sklaven von Menschen.

1. Korinther 7,23

 

Sklaverei bezeichnet einen Zustand, in dem Menschen vorübergehend oder lebenslang als Eigentum anderer behandelt werden. Sklaven konnten erworben, verkauft, vermietet oder vererbt werden und dies war sogar gesetzlich verankert. Soweit die Definition, die ich im Internet recherchiert habe.

Andacht zur Jahreslosung 2020

Andacht zur Jahreslosung 2020

 

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
Markus 9,24

Ja, was denn nun – glaubt er oder glaubt er nicht? Der Mann, der diesen Satz herausschreit, hat seinen Sohn zu Jesus gebracht. Der Junge wird von fremden dämonischen Kräften gequält. Darum hat der Vater ihn zu Jesus gebracht. Aber die Jünger waren damit überfordert. Nun steht er Jesus selbst gegenüber. Ihm traut er zu, dass er helfen kann, aber so richtig glauben, kann er es eben doch nicht.

Andacht April/Mai 2019

Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28,20

 

Diese Worte sagte Jesus bevor er in den Himmel entrückt wurde. Was für eine Zusage! Gott lässt uns nicht allein oder im Stich. Er ist alle Tage bei uns.

Aber glauben wir, dass er jeden Tag bei uns ist? Ist das die Realität und vor allem ist das für uns erfahrbar? Oder reden wir uns das nur ein?

Ist er bei uns in den Stürmen des Lebens, wenn wir alle Hoffnung verloren haben, wenn es dunkel um uns wird und wir Umständen ausgesetzt sind, die uns verzweifeln lassen?

الصفحات

اشترك ب Landeskirchliche Gemeinschaft Hannover آر.إس.إس